Zentrifugen
ENVAIR lab Zentrifuge K18R mit Kühlung

Die ENVAIR Laborzentrifuge K18R verfügt über eine exzellente Zentrifugierleistung. Dabei ist sie leicht, sicher und zuverlässig in der Handhabung. Überwiegend wird sie in den Gebieten der molekularen und biochemischen Forschung sowie in der medizinischen Diagnose verwendet.

Eigenschaften

  • Gekühlt durch eine CFC-freie Einheit (R 134a), Temperaturbereich -10 °C – +40 °C
  • Maximalgeschwindigkeit bei 18000 RPM und maximale RZB bei 31.515×g
  • Einfache Parametereinstellung und präzise Regelung über Mikroprozessor
  • Elektronische Unwuchterkennung
  • Automatische Rotor-Identifikation
  • Geräuscharmer, bürstenloser Antriebsmotor, wartungsfrei
  • Rotor-Vorkühlungsfunktion während Stand-By Phase
  • 9 Beschleunigungs-/Abbremsrampen verfügbar
  • Multi-Funktionsfähigkeit durch 10 optionale Rotoren

Starker Antrieb
Der starke Motor der ENVAIR Laborzentrifuge K18R bringt folgende Vorteile und Erleichterungen:

  • Anwendbar für manuelle Röhrchen-Ausgewogenheit
  • Stabil und zuverlässig für die tägliche Arbeit
  • Extrem geringer Geräuschpegel während des Betriebs

Elektronische Unwuchterkennung
Die ENVAIR Laborzentrifuge K18R ist mit einer elektronischen Unwuchterkennung ausgerüstet, die anspricht, wenn Proben unkorrekt geladen werden oder wenn ein Röhrchen zerbrochen ist. Der Zentrifugiervorgang wird automatisch unterbrochen um den Bediener oder das Gerät vor Verletzungen oder Beschädigungen zu schützen.

Automatische Rotor-Identifikation
Unterschiedliche Rotoren werden durch das System automatisch identifiziert. Das System generiert ein Alarmsignal unter den folgenden Bedingungen: eingestellte Geschwindigkeit über dem Grenzwert, Leerlauf ohne Rotoren und Fehler bei der Rotor-Identifikation.

Programmierung
Bis zu 10 Arbeitsmodi können programmiert und gespeichert werden, die zur Vereinfachung zukünftiger Anwendungen dienen.

Einfache und sichere Regelung
Alle wichtigen Parameter wie Geschwindigkeit, RZB, Laufzeit und Kesseltemperatur können einfach über das LCD-Display eingestellt werden. Eine Schutzverriegelung verhindert mögliche Fehlbedienungen.

Schnelllauf
Für kurze, schnelle Arbeiten dient eine "Quick-Spin" Taste, die eine manuelle Eingabe anderer Einstellungen überflüssig macht.

Deckel-Verriegelungssystem
Das Deckel-Verriegelungssystem ist patentiert und dient der Sicherheit. Der Deckel wird elektronisch verriegelt und kann nicht manuell geöffnet werden. Der Befehl zum Entriegeln kann nur über die „Open“-Taste am Bedienfeld gegeben werden und funktioniert erst, wenn der Rotor nicht mehr läuft.

Deckelfreigabe im Notfall
Obwohl der Deckel verriegelt ist und während des Betriebs nicht manuell geöffnet werden kann, kann der Bediener den Deckel durch Ziehen des Netzsteckers im Notfall oder bei Fehlfunktion freigeben.

Alarm und Fehlerbehebung
Der Kontroll-Mikroprozessor überwacht das Gerät sicher und zuverlässig. Bei Fehlfunktionen wird die Schutzabschaltung aktiviert. Parallel dazu wird die Alarmfunktion aktiviert und weist den Bediener über das Display auf die Art der Fehlfunktion hin. Ein Fehlerreport wird aufgezeichnet und gespeichert.

Beste Qualitätsrotoren

  • Ultra-Duraluminium
  • Aerosol-dicht
  • Autoklavierbar (121°C, 20 min)